AGB & Gewässerbestimmungen

AGB & Gewässerbestimmungen

FAQ – AGB & Gewässerbestimmungen

Gültig für: Inkognito Lake, Inkognito Lake II, K1 Schottergrube und Nature Lake

 

Austrian Paylakes GesnbR, Mitterstrasse 12, 8111 Gratwein-Strassengel, GF Muster René

Austrian Paylakes K1 GesnbR, Angerlwaldweg 6, 8410 Weitendorf, GF Thomas Hofstätter

Austrian Paylakes Nature GesnbR, Ziegelwerkweg 7, 8430 Leibnitz, GF Thomas Panholzer

infolge APL genannt vermietet und verpachtet Angelplätze inklusive Angellizenz auf Ihrem Onlinebuchungsservice. Die Bezahlung erfolgt über das APL Online-Booking-Service. In der zugestellten e-Mail befinden sich die Downloads für ihre Rechnung, AGB und Gewässerbestimmungen. Nicht angelnde Begleitpersonen bei Haus am See müssen Vorort eine Aufenthaltsgebühr für die gebuchten Tage entrichten. Die Rechnung ist die Bestätigung für die Platzreservierung und ist bei der Anreise mitzubringen.

Die Anreise erfolgt am Ankunftstag zwischen 8 Uhr und 12 Uhr. Die Abreise hat bis 10 Uhr zu erfolgen.

Rücktrittsrecht bis 30 Tage vor der Anreise erfolgt eine 100%ige Gutschrift für einen Ersatztermin. Ab dem 29. Tag erfolgt eine Rücktrittspauschale von 50% in Form einer Gutschrift. Bei vorzeitiger Abreise während der gebuchten Tage, erfolgt keine Rückvergütung.

Sämtliche während des Aufenthaltes eintretende Beschädigungen, Verschlechterungen und sonstige Veränderungen des Waldes, Gebäude, Steges, Zeltes, Betten oder sonstige vor Ort befindlichen Gegenstände, sowie durch derartige Ereignisse verursachte Folgeschäden – Aufwendungen gehen zu Lasten des Anglers und werden in Rechnung gestellt. Bei Wiederhandlung der Bestimmungen kann das zum sofortigen Platzverweis bzw. Schadenersatz führen. Der Mieter, seine Begleiter und die von allen mitgeführten Sachen sind während des Aufenthaltes im Objekt nicht durch die APL versichert. Hunde sind grundsätzlich erlaubt (außer Haus am See Inkognito Lake und K1 Schottergrube). Rauchverbot in allen Gebäuden.

Sollte eine der vorstehenden Bestimmungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder ihre Rechtswirksamkeit später verlieren, so soll hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt werden. Anstelle der unwirksamen Bestimmungen gelten die gesetzlichen Vorschriften. Für alle Streitfälle, die sich aus diesem Vertrag ergeben, ist das Landesgericht für Zivilrechtssachen Graz oder Leibnitz zuständig.

Allgemeine Gewässerbestimmungen APL:

Allgemeine Gewässerbestimmungen APL:

Allgemeine Gewässerbestimmungen APL:

 

Das Fischen am Damm ist NICHT erlaubt (Inkognito Lake).

Das Fischen ist nur auf den gekennzeichneten Plätzen je nach Reservierung erlaubt.

Matchfischen, Spinnfischen, Schwimmerfischen, Schwimmbrot / Semmelfischen, Oberflächenfischen ist verboten.

Ausgenommen ist der Nature Lake hier ist Matchfischen, Spinnfischen, Schwimmerfischen und Raubfischangeln erlaubt.

Raubfische am Inkognito Lake sind das ganze Jahr geschont. Deren Befischung ist verboten.

Die Verwendung von einer dick gepolsterten Abhakmatte ist Pflicht (Maße mind. 120X90cm) Abhakmatten werden strikt von uns kontrolliert.

Es besteht Absenkblei Pflicht.

Verwendung großer Kescher mit mind. 100cm Bügelweite sind vorausgesetzt.

Karpfensäcke sind nicht zugelassen (kein Fisch darf gesackt werden).

Beim Karpfenfischen sind geflochtene Hauptschnüre verboten.

Alle Spare Point Haken sind verboten (Owner Flyliner, SSW Haken etc.)

Bitte verwenden Sie Needle Point Haken.

Keine Schonhakenpflicht!

Klinikum vorgeschrieben.

Die Schnurstärke muss mindesten 0,33 mm oder höher betragen (Ausgenommen Nature Lake).

Es sind keine geflochtenen Schlagschnüre erlaubt.

Das Fischen ist nur auf den gekennzeichneten Plätzen erlaubt – je nach Reservierung. Es sind fixe Zelte inkl. Liegen auf den Stegen montiert.

Montagen müssen 90 Grad zum Ufer auslegt werden, sodass der direkte Angelnachbar nicht behindert wird.

Offenes Feuer bzw. Grillen ist im gesamten Gelände (auch im Wald) verboten.

Jeder Platz ist von jedem sauber zu hinterlassen – es besteht Aschenbecherpflicht. Eigener Müll muss wieder mitgenommen werden.

Campingwagen sind nicht erlaubt (Ausnahme sind Fahrzeuge/Wohnmobil, jene sind erlaubt).

Das Zelten bzw. Campieren im Wald ist nicht erlaubt.

Alle Autos sind auf den dafür vorgesehenen Parkplätzen zu parken. Die Autos dürfen nicht im Wald bzw. vor dem 3. Platz (Inkognito) geparkt werden.

Erlaubt sind:

Erlaubt sind:

Erlaubt sind:

 

Das Auslegen und Drillen mit dem Boot (ausgenommen Nature Lake, verboten).

Futterboote.

Eigene Paddel bitte mitnehmen es sind keine vor Ort.

E-Motor und Echolot sind erlaubt.

Füttern am Inkognito Lake ist erlaubt (die Partikel müssen gekocht werden).

Die APL hat das Recht die Bestimmungen auf Einhaltung zu kontrollieren. Bei Nichteinhaltung erfolgt sofortiger Platzverweis. Der Mietpreis wird nicht rückerstattet und die Angellizenz wird eingezogen.

Allgemeine Informationen:

Allgemeine Informationen:

Allgemeine Informationen:

 

Die Kaution für Haus am See beträgt €100 (Selbstreinigung).

Die Kaution für das Boot €50 (Selbstreinigung).

Wir übernehmen keine Haftung für Schäden, Verletzungen, Diebstahl etc. die Vorort auftreten.

Eltern haften für Ihre Kinder. ACHTUNG: Jugendschutzgesetz wg. alleinigem Aufenthalt am Wasser.

Catch & Release: Der Ursprung des C&R liegt in der Karpfenfischerei. Dort ist es seit längerem Tradition, gefangene Fische zu wiegen, zu vermessen, zu fotografieren und wieder zurückzusetzen. Da hier die Angelei meist auf Großkarpfen erfolgt, die kulinarisch keinen Wert bzw. ungenießbar sind! Die Anhänger von C&R begründen die Methode in erster Linie mit der Hege des Fischbestandes. Durch das Zurücksetzen der gefangenen Fische soll deren Bestand erhalten werden. Umfragen unter Karpfenanglern haben ergeben, dass zurückgesetzte Fische, schonende Behandlung vorausgesetzt (z.B. durch die Benutzung von Abhakmatten, Klinikum, Wiegesack), teilweise am selben Tag noch einmal gefangen wurden.

Sonderbestimmungen K1 Schottergrube

Sonderbestimmungen K1 Schottergrube

Sonderbestimmungen K1 Schottergrube

 

K1 Schottgrube: Schnurstärke min. 0,35mm.

Schlagschnurpflicht (Mono mind. 0,70mm).

Gefange Fische über 25 Kg auf der K1 Schottergrube müssen im Wasser fotografiert werden.

Auf der K1 Schottergrube gilt ein striktes Futterlimit von max. 3 Händen pro Rute – Grundwasserschutzgebiet.

Bei allen 3 Plätzen ist das Fischen im 90 Grad Winkel nur bis zur 150m Markierung ( Weiße Styroporkugel ) erlaubt.

Auf der K1 ist das Angeln rechts von den roten Bojen nicht erlaubt.

Zum Uferbereich links des Platzes 3 ist ein Abstand von 10m einzuhalten.

Welsangeln mit Naturködern ist erlaubt.

Die K1 ist ein parzelliertes Privatgewässer. Auf private Parzellenbesitzer ist Rücksicht zu nehmen!

 
 

Version 0.4

Version 0.4

Version 0.4

Letztes Update: Jänner 2019